Sauerstoff-Notversorgung

Vollständigen Artikel als PDF lesen
Die Landesforschungsanstalt für Fischerei des Landes Mecklenburg-Vorpommern, hat in Born auf der Halbinsel Fischland-Darß eine Außenstelle mit Aufzuchtbecken für Fische. In den Bassins werden Jungfische wie Altfische vom Barsch, Stör, Wels bis zum Zander gezogen. Futterautomaten versorgen die Fische, deren Exkremente dann das Wasser verunreinigen.

Forschungsaufträge von der Industrie

Auf Basis der Verschmutzung im Wasser werden u.a. im Auftrage der Industrie Filtersysteme entwickelt und getestet.
Damit die Zucht, vom Jungfisch bis zum 10 Jahre alten Wels mit dem Gewicht eines 2-jährigen Kindes, die Verweildauer überstehen, müssen die Becken mit Reinsauerstoff belüftet werden.

Fail-Safe Ventile BR40, 43 für die Sauerstoff Notversorgung

Die 2/2-Wege Magnetventile sind in Ausführung stromlos geöffnet (NO) und mit angelegter elektrischer Spannung ständig geschlossen. Wenn die O2 Hauptversorgung ausfallen sollte, übernimmt die Notversorgungsanlage, bestehend aus Ventiltafel und Flaschenbündel, die O2-- Notversorgung. Durch die Fail-Safe Funktion der Ventile geben die Ventile den Sauerstoff aus den Bündeln frei und sichern die O2 - Versorgung im Becken.

Hohe Oberflächentempertur

Da die Magnetventile dauerbestromt werden, kann die Oberfläche der Spulen bis zu +90°C heiß werden. Für eine gute Umlüftung bzw. für ein delta T °C zur Umgebung ist deshalb Sorge zu tragen.

Medizinische Gasversorgungssysteme

Was für die Fischzucht gut ist, kann auch für den Menschen lebensrettend sein. Dieses Konzept der Sauerstoff-Notversorgung gibt es in allen Krankenhäusern.
Auch dort wird die O2-Versorgung über die Baureihe 43-NO, aus Flaschenbündeln sichergestellt. Wenn der O2-Druck aus der Primärversorgung absinkt, schaltet eine Gasumschaltgruppensteuerung um und die Gasversorgung wird über Flaschenbatterien aufrecht erhalten. Pro Tafel werden 2 Stück Magnetventile der Art.-Nr. E4324/1002/.692-NF G3/4, 24V 50Hz eingesetzt.

×
Sie wünschen persönliche Beratung?

Gerne! Entweder rufen Sie uns unter der Technik-Hotline

05731 186 60 99 (Verbindungspreise können variieren) an oder wir rufen Sie zurück

Klicken Sie einfach hier!