Ventile mit Bahnzulassung EN 50155 für die Löschtechnik in Schienenfahrzeugen

Vollständigen Artikel als PDF lesen
Gesucht werden Ventile für Befüll- und Entleerungsvorgänge für ein Wassernebel-Löschsystem. Die Ventile müssen mindestens einen Endschalter für die „Geschlossen“ Stellung (bahntauglich) haben. Über die Ventile wird Frischwasser entleert und befüllt.

Die Anordnung der Ventile ist geschützt unter dem Waggon, was eine beliebige Einbaulage aufgrund enger Verhältnisse erforderlich macht. Der Frischwassertank soll in weniger 10 min befüllt bei einem Wasserdruck 3-4 bar gefüllt werden können. Das Wasser ist ausschließlich für Löschung im Brandfall vorbehalten. Eine Bahnzulassung EN 50155 ist für die Ventile erforderlich. Benötigt werden 3 Ventile pro Einheit x 7 Waggons x 9 Züge.

Lösung:
Entwickelt, erprobt und erfolgreich eingesetzt:

Pneumatisches Schrägsitz-Ventil
063.005376 + G072.00522.010.009.010

mit Prüfungen und Auswertungen gemäß BN 411 002
(DIN EN 50155 Pkt. 12.2; Ausg. 03/2008):

  • Klimatische Prüfungen gemäß DIN EN 60068-2-ff
  • Mechanische Tests - Prüfungen für Schwingen und
  • Schock gemäß DIN EN 61373 (Ausgabe 04/2011) Kategorie 1 Klasse

×
Sie wünschen persönliche Beratung?

Gerne! Entweder rufen Sie uns unter der Technik-Hotline

05731 186 60 99 (Verbindungspreise können variieren) an oder wir rufen Sie zurück

Klicken Sie einfach hier!